Mitte Juni eröffnete die erste liberale Moschee in Deutschland. Die Moschee befindet sich in der evangelischen Johanniskirche in Moabit. Hier sollen Frauen und Männer aus unterschiedlichen muslimischen Richtungen (Sunniten, Schiiten, Aleviten und Sufis) zusammen beten können und auch Frauen predigen dürfen. Initiiert wurde dieses Projekt von der Frauenrechtlerin und Juristin Seyran Ateş, die engagiert gegen Zwangsehen und Ehrenmorde kämpft. Bereits seit Jahren setzt sie sich außerdem für Integration und Gleichberechtigung ein und wurde dafür bereits 2007 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Leave a Reply

Maren Jasper-Winter